Willkommen bei Moneyventure

Der Blog, der dich bei deiner Reise durch die Finanzwelt begleitet

Der beste Tag mit dem Investieren zu beginnen war gestern, der zweitbeste ist heute

Bester Tag zum investieren

Warum denn bitte heute? Warum „mach ich morgen“ bei der Altersvorsorge problematisch ist.

Wie ihr im vorherigen Beitrag lesen konntet, wird all denjenigen, die im Alter mehr 43% von ihrem durchschnittlichen Bruttogehalt haben wollt, nicht reichen. Doch warum mit dem Investieren  ausgerechnet jetzt beginnen? Hat das nicht Zeit?

(Meine) Antworten auf diese Fragen findet ihr in diesem Artikel.

Also Tacheles: Warum heute?

Eine Rentenlücke (wie HIER beschrieben) von über 50% zu eurem durchschnittlichen Bruttolohn führt, unter der Annahme, dass ihr ca. 70% – 80% eurer Kaufkraft im Alter behalten und ähnlich leben wollt wie heute, zu einem großen Finanzbedarf zum. Dieser Finanzbedarf ist so groß, dass ihr diesen nicht „mal eben“ in den Jahren vor eurer Rente durch „etwas mehr Sparen“ decken oder aufbauen könnt. Daher ist ein langfristiges Sparen und hiermit meine ich SEHR LANGFRISTIGES Sparen notwendig.

Hier berechne ich euch nur zur Orientierung ein sehr grob gerechnetes Beispiel für eine beliebige Person:

  • Letztes Monats-Brutto mit 67J: 3.000€ brutto (netto 2.000€).
  • Rentenerwartung mit 67 (45%): 1.350€ (netto 1.000€) (In der Annahme, eines relativ gleichen Einkommens während des Arbeitslebens)
  • Rentenlücke zu 2.000€: 1.000€ (netto)
  • Rentenlücke zu 1500€: 500€ (netto)

 

DOCH VORSICHT: Die Rechnung findet in heutiger Kaufkraft statt, also für einen Rentner, der heute in Rente geht. Die Rente startet z.B. bei einem heute 32 Jährigen erst in 35 Jahren. Das heißt, unter Berücksichtigung der Inflation (2%) ergeben sich trotz gleicher Kaufkraft (Preise für Güter steigen ebenfalls) höhere Beträge.

Hier das Beispiel dazu:

Mit einer Inflation von 2% über 35 Jahre gerechnet (Ihr seid heute 32 Jahre alt und geht mit 67 in Rente):

  • Letztes Monats-Brutto (im Jahr 2057): 6.000€ (netto 4.000€) (Kaufkraft 3.000€ / 2.000€ Stand 2020)
  • Rentenerwartung (45%): 2.700€ (netto 2.000€)
  • Rentenlücke zu 4.000€: 2.000€ netto!
  • Rentenlücke zu 3.000€ [75%]: 1.000€ netto!

 

Um euer Einkommen bei 100% des letzten Nettos zu halten braucht ihr zusätzlich 2.000€ und um es bei 75% zu halten braucht ihr 1.000€ im Monat zusätzlich zur Rente dazu.

Hier nochmal der Hinweis: Auch wenn die Beträge groß erscheinen, mit den 4.000€ in 35 Jahren, könnt ihr die gleichen Dinge kaufen, für die ihr heute 2.000€ bezahlt, da die Preise aufgrund der Inflation steigen. 

Falls du wissen willst, was Inflation ist und wie das funktioniert schau hier vorbei:

In Form von Videos findet ihr Erklärungen hier:

Doch was bedeutet das nun für eure Altersvorsorge?

Gehen wir mal davon aus, dass ihr 82 Jahre alt werdet, was zugegebenermaßen nicht sehr alt ist.
Bei einer Rentenbezugsdauer von 15 Jahren (von 67 bis 82) ergibt sich somit bei einer Rentenlücke von2.000€ zusätzlicher Finanzbedarf von 360.000€ (2.000€ Rentenlücke*12 Monate*15 Jahre) und für eine Rentenlücke von 1.500€ ein zusätzlicher Finanzbedarf von 180.000€ (1.000€ Rentenlücke*12 Monate * 15 Jahre). Diese 360.000 bzw. 180.000€ müssen über 15 Jahre zur Verfügung stehen. 

Hier nochmal zusammengefasst:

Um bei einem heutigen Nettogehalt von 2.000€ später 15 Jahre lang eine Kaufkraft von 1.500€ als Rente zu erhalten, müsst ihr zum Rentenbeginn, also in ca. 35 Jahren 3.000€ im Monat haben und somit zusätzlich zu eurer Rente von 2.000€ ein Vermögen haben, über das ihr monatlich zusätzlich die Rente „privat“ um 1.000€ erhöhen könnt.

Um dies Sicherzustellen ist ein Vermögen von ca. 150.000€ zum Renteneintritt notwendig. Solch ein Vermögen lässt sich für die wenigsten Personen mit einem Nettoeinkommen von 2.000€ kurzfristig aufbauen. Dazu gleich mehr.

 

Hinweis: Diese Rechnung dient nur als Überschlag und berücksichtigt viele relevante Einzelfaktoren nicht.

Oh mein Gott, wie bekomme ich das nur zusammen??

Nun komme ich zum eigentlichen Argument. Warum heute beginnen?

  • Solch einen Betrag wie oben gezeigt kann mit Hilfe von drei Hebeln erreicht werden
    1. Sparrate (Je mehr gespart wird, desto mehr kommt raus)
    2. Verzinsung / Rendite (je höher die Rendite / Verzinsung, desto mehr kommt raus)
    3. Zeit (Je länger ich spare, desto mehr kommt raus, und das exponentiell).

 

Aufgrund des exponentiellen Effektes ist von diesen drei Hebeln die Zeit der WICHTIGSTE Hebel.

Falls du dir den begriff exponentiell nochmal genauer erklären lassen willst, kannst du hier vorbei schauen:

In Form von Videos findet ihr Erklärungen hier:

Zu Verdeutlichung hier ein Beispiel einer Anlage von 10.000€ bei einem Zinssatz von 6,75%

10 Jahre               10.000 Euro        19.217 Euro

20 Jahre               10.000 Euro        36.928 Euro

30 Jahre               10.000 Euro        70.964 Euro

40 Jahre               10.000 Euro        136.369 Euro

àNach 40 Jahren habt ihr nicht etwas das Vierfache von 10 Jahren, sondern das Siebenfache und eine Verlängerung von 30 auf 40 Jahre führt zu einer VERDOPPLUNG eures Geldbetrags.

Das heißt, wenn ihr nicht heute, sondern in 10 Jahren anfangt, werdet ihr eine Verdopplung eures Geldes verlieren und wenn ihr nicht dieses Jahr beginnt sondern nächstes, kostet euch das, ca. 8.600€

Ein weiteres gutes Beispiel um zu zeigen, warum sich ein früher Einstieg lohnt ist der nötige Sparbetrag für einen Zielbetrag

So benötigt man für 100.000€ in 35 Jahren mit 0€ Startkapital und 6% Zinsen ca. 72€ im Monat als Sparbetrag. Für das gleich Endvermögen sind bei 30 Jahren Laufzeit schon 102€ und bei 25 Jahren Laufzeit satte 147€ nötig. Während die Zeitspanne also um 14% bzw. 29% fällt, steigt der Sparbetrag um 42% bzw. 104%.

Daher: Fangt so früh an wie möglich (und lest die weiteren Artikel des Blogs), denn ihr verliert nicht das erste Jahr, sondern das letzte Jahr

 

Falls ihr nun verstanden habt, dass was passieren muss und euch nicht sicher seid, ob ihr das selbst könnt oder euch beraten lassen sollt, schaut beim nächsten Artikel vorbei:

 

 

Diesen Post teilen

Dir hat der Beitrag gefallen und du kennst andere Menschen, für die das Thema auch wichtig / interessant ist? Dann teile doch einfach meinen Beitrag und lade weitere Personen zum Lesen ein. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich freue mich sehr über Anmerkungen und Feedback zu meinen Artikeln. Neue Kommentare werden nach der Freigabe veröffentlicht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Tim

Finanzblogger

Hallo und willkommen auf meinem Blog.

Mein Ziel ist, dir neue Blickwinkel auf das Thema Finanzen, Investieren und Versicherungen zu geben und dir beim Weg durch den Informations-Jungle zu helfen, sodass du deine eigene Reise mit deinem Geld planen kannst.

Tim's Empfehlungen

Tim's Sponsoren

Finanzierung des Blogs

Wenn du erfahren willst, wie sich dieser Blog finanziert klicke hier

Zu finden auf / bekannt aus

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner